26.
August
2019

LEDcure SCR zur Nachrüstung von Etikettendruckmaschinen

Auf der Labelexpo Europe, die vom 24. bis 27. September in Brüssel stattfindet, präsentiert UV-Anlagenhersteller IST Metz in Halle 5 an Stand D21 sein neues LED-System LEDcure SCR für die Nachrüstung von Etikettendruckmaschinen. Das LEDcure SCR erfüllt die Anforderungen an die Etikettenproduktion und lässt sich problemlos in bestehende Druckmaschinen integrieren.

 

Das intelligente und modulare Grundkonzept des LEDcure SCR in Kombination mit einem robusten und kompakten Design bietet Anwendern ein Höchstmaß an Flexibilität und Vielseitigkeit. Auf einer Länge von 270 bis 540 mm ist das System verfügbar und lässt sich an alle Anforderungen von Offset- und Flexodruckmaschinen anpassen. Das LEDcure SCR ist Teil der LED-Produktpalette, die IST in Zusammenarbeit mit seiner Tochterfirma Integration Technology bietet. Synergien zwischen den beiden Unternehmen wirken sich in der Produktpalette zunehmend aus, so zum Beispiel mit dem XT8-Booster. Dank der Booster-Technologie verfügt das LEDcure SCR über bis zu 30% mehr Leistung als bisher auf dem Markt verfügbare LED-Systeme. IST Metz liefert das LEDcure SCR als komplett konfiguriertes Paket, in dem Kabel, Stromversorgung, Steuerung und Kühlung, vollständige Lichtabschirmung und Verriegelung für absolute Sicherheit enthalten sind. Erfahrene IST-Techniker installieren das System direkt beim Kunden vor Ort

 

Mattierung mit Excimer-Technologie

In diesem Jahr stellt IST Metz außerdem zum ersten Mal eine Excimer-Lampe auf der Labelexpo Europe vor. Eine Excimer-Lampe besitzt aufgrund ihrer kurzwelligen Emission eine geringe Eindringtiefe und kann beispielsweise für die Mattierung von Lacken eingesetzt werden. Eine dünne Lackschicht härtet an der Oberfläche sehr schnell über dem flüssigen Untergrund und zieht sich zusammen, ohne tiefer liegende Lackschichten zu beeinflussen. Das Ergebnis der Mattierung mit Excimer sind Oberflächen, die eine extrem hohe Kratz- und Abriebfestigkeit aufweisen, sowie eine hohe chemische Resistenz.

zurück zur Übersicht
Ihre Ansprechpartnerin:

Katharina Clewing

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 7022 6002-931